Alternative für Deutschland

https://www.afd.de/

Mut zur Wahrheit

Stephan Brandner: SPD, Grüne und FDP wollen uns unser Land bis zur Unkenntlichkeit verhunzen

2021-10-1516:46

be

Berlin, 15. Oktober 2021. Zum Ende der Sondierungsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und SPD haben die Beteiligten ein zwölfseitiges Papier vorgelegt, in dem die gemeinsamen Ziele der drei Parteien für die anstehenden Koalitionsverhandlungen umrissen werden. In Kapitel 8 wird das Bild einer Gesellschaft nach links-grünem Weltbild skizziert. Dazu erklärt Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher: „FDP hin oder [...]

Der Beitrag Stephan Brandner: SPD, Grüne und FDP wollen uns unser Land bis zur Unkenntlichkeit verhunzen erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Berlin, 15. Oktober 2021. Zum Ende der Sondierungsverhandlungen zwischen SPD, Grünen und SPD haben die Beteiligten ein zwölfseitiges Papier vorgelegt, in dem die gemeinsamen Ziele der drei Parteien für die anstehenden Koalitionsverhandlungen umrissen werden. In Kapitel 8 wird das Bild einer Gesellschaft nach links-grünem Weltbild skizziert.

Dazu erklärt Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher:

„FDP hin oder her, das zwölfseitige Papier zeigt wohin die Reise geht. Was unter dem harmlos klingenden Kapitel „Freiheit und Sicherheit, Gleichstellung und Vielfalt in der modernen Demokratie“ aufgelistet ist, lässt Schlimmstes vermuten und sämtliche Warnungen der AfD wahr werden. Die mutmaßlichen Ampel-Koalitionäre werden mit einer links-grünen Knute durchregieren und das Land der Mehrzahl seiner Bürger bis zur Unkenntlichkeit verhunzen.

Die Staatsangehörigkeit wird noch leichtfertiger vergeben werden, die normale bürgerliche Mehrheit wird für woke Minderheiten vor allem aus der LGBT-Welt zurückstehen müssen. Genderwahn, Quotenregeln und die scharfe Überwachung von Andersdenkenden werden das Zusammenleben bestimmen. Das Wahlalter wird mal eben auf 16 Jahre gesenkt. Die zukünftigen Koalitionäre hoffen auf leicht manipulierbare Jungwähler.

Angesichts einer entkernten und ziellos dahintreibenden CDU ist eines klar: Einzig die AfD wird sich mit einer konsequenten Oppositionspolitik diesem extremistischen und deutschlandschädlichen Kurs entgegenstemmen. Das mit ganzer Kraft für unser Land.“

Der Beitrag Stephan Brandner: SPD, Grüne und FDP wollen uns unser Land bis zur Unkenntlichkeit verhunzen erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Alexander Gauland: SPD hat sich aus der politischen Mitte verabschiedet

2021-10-1513:04

be

Berlin, 15. Oktober 2021. Zu den Koalitionsgesprächen der SPD mit der Partei Die Linke in mehreren Bundesländern erklärt der Ehrenvorsitzende , Alexander Gauland: „Die SPD zeigt mit ihren Koalitionsprioritäten in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern wes Geistes Kind diese Genossen sind. Obwohl andere Optionen möglich wären, ist die mehrfach umbenannte SED der Lieblingspartner der heutigen Sozialdemokraten.  Wäre [...]

Der Beitrag Alexander Gauland: SPD hat sich aus der politischen Mitte verabschiedet erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Berlin, 15. Oktober 2021. Zu den Koalitionsgesprächen der SPD mit der Partei Die Linke in mehreren Bundesländern erklärt der Ehrenvorsitzende , Alexander Gauland:

„Die SPD zeigt mit ihren Koalitionsprioritäten in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern wes Geistes Kind diese Genossen sind. Obwohl andere Optionen möglich wären, ist die mehrfach umbenannte SED der Lieblingspartner der heutigen Sozialdemokraten.  Wäre ein Bündnis mit den Sozialisten auf Bundesebene möglich, würde diese SPD nicht zögern auch hier den freiheitsfeindlichen Linksblock zu schmieden.

Die alte SPD eines Kurt Schumacher, eines Helmut Schmidt und Klaus von Dohnanyi ist tot. Es war absehbar und bestätigt sich nun, dass Olaf Scholz für die sich immer weiter nach links radikalisierende SPD lediglich als bürgerliches Feigenblatt herhalten soll.“

Der Beitrag Alexander Gauland: SPD hat sich aus der politischen Mitte verabschiedet erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Sylvia Limmer: AfD-Position zur Kernkraft setzt sich durch

2021-10-1415:51

be

Berlin, 14. Oktober 2021. Zehn EU-Mitgliedsstaaten fordern Aufwertung von Kernkraft. Zehn EU-Mitgliedsstaaten, darunter auch Frankreich, haben die EU-Kommission aufgefordert, die Kernenergie als ,,grüne‘‘, also CO2-arme Energiequelle anzuerkennen. Dazu Sylvia Limmer, Mitglied im Bundesvorstand und umweltpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament: ,,Was die AfD schon lange forderte, wird nun international zum Mainstream: Wenn man es ernst meint [...]

Der Beitrag Sylvia Limmer: AfD-Position zur Kernkraft setzt sich durch erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Berlin, 14. Oktober 2021. Zehn EU-Mitgliedsstaaten fordern Aufwertung von Kernkraft.

Zehn EU-Mitgliedsstaaten, darunter auch Frankreich, haben die EU-Kommission aufgefordert, die Kernenergie als ,,grüne‘‘, also CO2-arme Energiequelle anzuerkennen. Dazu Sylvia Limmer, Mitglied im Bundesvorstand und umweltpolitische Sprecherin der AfD-Delegation im EU-Parlament:

,,Was die AfD schon lange forderte, wird nun international zum Mainstream: Wenn man es ernst meint mit einer Reduktion von CO2-Emissionen, kommt man an der Kernkraft nicht vorbei. Es sei denn, man nimmt Deindustrialisierung, Verarmung und Bevormundung in Kauf.

Leider muss es häufig erst zur Katastrophe kommen, bis sich die Ratio durchsetzt: Die steigenden Energiepreise, die sich immer weniger Menschen und Unternehmen leisten können, führen in immer mehr Ländern zu einem energiepolitischen Umdenken und der Aufwertung von Kernkraft.

Zehn EU-Mitgliedstaaten fordern die Anerkennung eines simplen Fakts, nämlich, dass Kernenergie CO2-arm ist. Deutschland sollte sich dieser Forderung anschließen: Es wird Zeit für ein Comeback der Kernkraft, um die Energiekrise noch abzuwenden.‘‘

Der Beitrag Sylvia Limmer: AfD-Position zur Kernkraft setzt sich durch erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

<
1